„Wir können nicht
fehlgehen, wenn wir
der Natur folgen.”
-Montaigne-

centered_riding2.jpg

Pferd und Reiter im Mittelpunkt

Als Reitlehrerin, Tierheilpraktikerin und „Centered Riding©”-Instruktorin aus dem bayerischen Eichstätt stelle ich Ihr Pferd als Individuum in den Mittelpunkt – und helfe dabei auch Ihnen als Reiter, Blockaden im Bezug auf Ihr Pferd zu lösen.

centered_riding.jpg

Dabei arbeite ich ganzheitlich: mit den Übungen des „Centered Riding©”, mit klassischer Veterinärhomöopathie, mit Akupunktur für Pferde, mit Stresspunktmassagen, Bachblüten und Ernährungsberatung für Ihr Pferd.

Gerne komme ich zu Ihnen und Ihrem Tier, um es stressfrei in seiner gewohnten Umgebung zu behandeln sowie Sie und Ihr Pferd im „Centered Riding© – Reiten aus der Körpermitte” zu schulen – kontaktieren Sie mich einfach.

„Ruhe im Innern, Ruhe im
Äußern. Wieder Atem holen
lernen, das ist es.”
-Morgenstern-

intro.jpg

Reiten aus der Körpermitte – Centered Riding©

„Centered Riding©” ist keine neue Reitlehre – vielmehr hilft dieses Reiten aus der Körpermitte, dem Reiter das umzusetzen, was die Reitlehre meint. Als ausgebildete „Centered Riding”-Instruktorin ist es mir wichtig, dass der Reiter „erfühlen” kann, welche kleinen Korrekturen an ihm schon Veränderungen am Pferd bewirken können. Bei meinem Unterricht geht es nicht nur darum, die Schiefe des Pferdes zu korrigieren, sondern eben auch die des Reiters.

img-20151016-wa0030.jpg

Entwickelt wurde „Centered Riding©” von der US-Amerikanerin Sally Swift in Zusammenarbeit mit Mabel Todd. Sally erhielt schon als Kind aufgrund einer schweren Wirbelsäulenverkrümmung Unterricht in der Alexander-Technik, um ein besseres Körpergefühl zu erlangen. Ihre Kenntnisse setzte sie auch in der Reiterei um.

bucher_centered-riding.jpg

Grundsätzlich basiert „Centered Riding©” auf Anatomie und Biomechanik von Mensch und Pferd sowie auf vier Grundbausteinen:

  • sanfte Augen
  • Atmung
  • Balance
  • Zentrierung

Das hilft dem Reiter, locker zu bleiben und nicht zu verkrampfen. Durch mentale Bilder und innere Vorstellungen entwickelt der Reiter eine sanfte Verbindung zu seinem Pferd.

centered-riding2.png

Beim „Centered Riding©” werden sowohl Pferd als auch Reiter ganzheitlich in den Blick genommen, denn Probleme in der Rittigkeit oder im Umgang mit dem Pferd können immer auch durch Sattel, Haltung, Fütterung und Stressquellen begründet sein. Beim Reiter können mögliche Blockaden ebenfalls viele Gründe haben: zum Beispiel fehlende Elastizität durch ungenügenden Ausgleichssport, Stress oder einfach mangels Verständnis.

In solchen Fällen wende ich

  • Balance- und Koordinationsübungen
  • Gymnastikübungen und
  • Atem- und Zentrierungsübungen

aus dem „Centered Riding©” an, die das Körperbewusstsein des Reiters optimal schulen.

Somit ist das Reiten aus der Körpermitte auch ein wunderbares Mittel zur Sitzschulung:

1. Der Reiter darf das Pferd mit seinem Sitz nicht behindern.
2. Der Reiter muss seine „Körperteile” unabhängig voneinander koordinieren können
3. Sein Körpergefühl ist optimal geschult, er spürt, wie er auf sein Pferd einwirkt.

Aber am wichtigsten ist: „Centered Riding©” fasziniert und macht Spaß!

„Wo Energie nicht fließen kann,
entsteht Schmerz.”

akupunktur_1.jpg

Akupunktur für Pferde

Die traditionelle chinesische Medizin (TCM) wird seit Tausenden von Jahren praktiziert. Ein sehr wichtiger Teil der TCM ist die Akupunktur – und zwar nicht nur beim Mensch, sondern mit langer Tradition auch beim Tier.

akupunktur_blume.jpg

Die TCM geht davon aus, dass der Körper von Enegieleitbahnen, den sogenannten Meridianen, durchzogen ist. Ist eine Blockade auf einem Meridian, kann die Energie nicht mehr richtig fließen – es kann zu Erkrankungen kommen. Durch das gezielte Setzen von Akupunkturnadeln können diese Blockaden und Störungen wieder gelöst werden: Die Energie kann frei fließen.

Beim Pferd hilft die Akupunktur unter anderem bei Problemen mit dem Bewegungsapparat, bei chronischen Krankheiten wie der Dämpfigkeit oder bei Stoffwechselstörungen.

„Die ganze Welt
ist eine Apotheke”
-Paracelsus-

homoopathie_1.jpg

Mobile Tierheilpraxis

Im Rahmen meiner mobilen Tierheilpraxis behandle ich Ihr Pferd direkt vor Ort mit klassischer Veterinärhomöopathie, Stresspunktmassagen und der Bachblütentherapie. Kombinierend setze ich auch die Farbtherapie ein. Gerne stehe ich Ihnen auch in Sachen Diätetik und Ernährung für Ihr Pferd beratend zur Seite.

thplogovdt.jpg

Klassische Veterinärhomöopathie

Dr. Samuel Hahnemann begründete im 18. Jahrhundert die Homöopathie. Sie basiert auf dem Prinzip „simila similibus curentur”: Ähnliches möge mit Ähnlichem geheilt werden. Die Veterinärhomöopathie dient dazu, den Körper Ihres Tieres wieder in sein natürliches Gleichgewicht zu bringen und seine Selbstheilungskräfte zu aktivieren. Sehr gute Erolge erzielt sie bei körperlichen, aber auch seelischen Beschwerden und Verhaltensauffälligkeiten des Pferdes.

Stresspunktmassage

Bei der Stresspunktmassage wird Muskelproblemen vorgebeugt bzw. werden diese behandelt. Ziel der Stresspunktmassage ist es, muskuläre Verspannungen beim Pferd zu finden und mit manueller Technik zu beseitigen. So wird die Beweglichkeit des Pferdes gefördert und sein allgemeines Wohlbefinden verbessert.

Bachblütentherapie

Der britische Arzt Edward Bach erforschte in den 1930er Jahren die Wirkung von verschiedenen Pflanzenextrakten und begründete so diese Heilmethode. Laut Bach beruht jede Erkrankung auf einem seelischen Ungleichgewicht. Deshalb werden die Bachblüten hauptsächlich bei psychischen Problemen eingesetzt – aber auch bei körperlichen Beschwerden unterstützt die passende Blüte ihr Pferd. Bachblüten können zudem mit jeder anderen Therapie kombiniert werden.

kristallkraft.jpg

Diätetik / Ernährunsberatung

Voraussetzung für ein gesundes, langes Leben Ihres Pferdes ist eine möglichst artgerechte, gesunde Ernährung. Ich berate Sie gerne.

Außerdem stehe ich Ihnen für alle Fragen rund um die Futterprodukte von Kristallkraft zur Verfügung. Dieses spezielle, natürliche Futter bindet Schadstoffe im Körper Ihres Pferdes und unterstützt seinen Stoffwechsel auf natürliche Weise. Gerne können Sie die Kristallkraft-Produkte auch direkt über mich beziehen. 

carina_regler.jpg

Über mich

Carina Regler: Reitlehrerin, Tierheilpraktikerin (BTB) und „Centered Riding©”-Instruktorin

received_1210962868920254-1.jpg

Mit vier Jahren saß ich, 1989 in Eichstätt geboren und aufgewachsen, zum ersten Mal auf einem Pferd. Seitdem sind Pferde aus meinem Leben nicht mehr wegzudenken. Nach mehreren Jahren Reitunterricht an einer Reitschule bekam ich mit 12 Jahren mein erstes „Pflegepferd” in einem kleinen, privaten Offenstall. Dort wurden die Pferde regelmäßig von einer Tierheilpraktikerin behandelt. Schon damals haben mich diese Heilmethoden beeindruckt und fasziniert und mich bis heute nicht losgelassen.

Beruflich absolvierte ich von 2006 bis 2009 meine Ausbildung zur zahnmedizinischen Fachangestellten. Parallel zu meinen Reitabzeichen war ich damals im Bayerischen Zuchtverband aktiv, was mit einigen prämierten Fohlen belohnt wurde. Aus dieser Zucht stammt auch der Hengst „Soli”: Dieses 2009 geborene Bayerische Warmblut, inzwischen Wallach in einer Offenstallherde, und ich sind seitdem unzertrennlich – tierisch komplett sind wir mit meinem Mops Emma.

emma_hochformat.jpg

In Sachen Medizin habe ich mich zunächst noch auf den Menschen konzentriert: 2012 machte ich das Examen in Gesundheits- und Krankenpfelge sowie den Basiskurs Kinästhetik (Lehre von der Bewegungsempfindung). Auf dieser Basis einer sehr guten Ausbildung im Gesundheitswesen folgte schon 2013 meine zweijährige Ausbildung zum Tierheilpraktiker mit den Schwerpunkten Akupunktur für Pferde und klassische Veterinärhomöopathie sowie 2014 die Ausbildung zum „CR-Instruktur – Reiten aus der Körpermitte”.

Da ich sehr viel Wert auf eine fundierte, medizinische Ausbildung lege, habe ich mich bei der Tierheilpraktiker-Ausbildung für BTB (Bildungswerk für therapeutische Berufe) entschieden. Selbstverständlich besuche ich Fort- und Weiterbildungen, um die bestmögliche, ganzheitliche Behandlung für Ihr Tier zu gewährleisten. Deshalb arbeite ich auch gerne mit ihrem Tierarzt, Physiotherapeuthen etc. zusammen.

Kontaktieren Sie mich